Silbereisen – Entscheidung Management

29 04 2009

Das Silbereisen-Managment bleibt bei den Regeln, was zur Folge hat, dass die Hamburger Fotografen dem Event geschlossen fernbleiben werden, gleichzeitig versuchen sie, die Zeitungen von einem Boykott zu überzeugen.

Liebe Fotografen,

bezüglich der diesjährigen Fotoregeln

beim Überraschungsfest der Volksmusik kam soeben die Antwort vom verantwortlichen Management: Sie bestehen auf den Medienregeln (die ich zur Info noch einmal angehängt habe) und werden diese nicht abändern! Sie nehmen damit in Kauf, dass ihr bzw. überhaupt keine Fotografen bei der Veranstaltung anwesend sein werden.

Es tut mir leid, dass ich keine positive Nachricht habe und finde es bedauerlich, dass es von Seiten des Managements kein Entgegenkommen gibt.

Wir freuen uns aber über eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit euch allen – bei einer der nächsten Veranstaltungen.




Silver Iron III – Treaty Problems

23 04 2009

Einmal ein Update seitens des lokalen Veranstalters – weiterhin von mir als XXX bzw. XYZ bezeichnet, die sind an sich die Guten, müssen daher nicht in Verbindung mit dem Management von Herrn Silbereisen gebracht werden.

Liebe Fotograf

en,

wir begrüßen es, dass ihr euch die Mühe gemacht habt und eure Unzufriedenheit hinsichtlich der diesjährigen Fotoregeln beim „Überraschungsfest der Volksmusik“ in der gewählten Form zum Ausdruck gebracht habt.

In Kürze zum momentanen Stand der Dinge:

Unser Anliegen war und ist es natürlich nicht, eurer Arbeit bzw. euren cialis buy online Vermarktungswegen Steine in den Weg zu legen. XXX als Tourneeveranstalter des „Überraschungsfestes der Volksmusik“ hat die
strikten Medienregeln vom Management von Florian Silbereisen vorgegeben bekommen und ist angehalten, diese an die jeweiligen örtlichen Veranstalter – im Hamburger Fall XYZ – weiterzugeben und für deren Einhaltung zu sorgen.

XXX steht diesbezüglich in Kontakt mit dem verantwortlichen Management und strebt in jedem Falle eine Änderung zugunsten der Fotografen bzw. eine Lockerung der Fotoregeln an. Wir rechnen in den nächsten Tagen mit einer Stellungsnahme und werden euch am Montag über den finalen Ausgang
informieren.

Bis dahin viele Grüße




Fotoregeln Florian Silbereisen/Überraschungsfest der Volksmusik

21 04 2009

Ich werde zwar nicht zum Überraschungsfest der Volksmusik mit Florian Silbereisen gehen, möchte dennoch auf die meiner Meinung nach nicht akzeptablen Fotoregeln hinweisen, gegen die sich gerade in Fotografenkreisen auch ein Widerstand organisiert. Entscheidender Passus im Vertrag (Stammleser kennen es bereits, führe ich nicht gesondert aus, warum das eine Einschränkung der Pressefreiheit darstellt):

Fotoaufnahmen sind nur in Verbindung mit direkter Berichterstattung gestattet. Fotoagenturen die die Bilder archivieren bzw. zum Verkauf anbieten sind nicht erlaubt. ( Internet ect. )

Was mit der Kla

mmer “Internet ect (sic!)” gemeint ist, bleibt unklar. Derzeit sieht es so aus, als würden sich die Bildschaffenden auf eine Absageformulierung einigen und geschlossen die Veranstaltung nicht dokumentieren.

Nun könnte man meinen, dass man die Fotoverträge ja nicht so ernst nehmen müsste, und sich einzelne Bilder nachträglich freigeben lassen könne, das hat im vergangenen Jahr eine Kollegin versucht und ist gescheitert. Es ging

um reine Künstlerfotos, die mit der Veranstaltung nicht in Verbindung standen, nur eben dort entstanden sind.

Ohne gemeinsames Auftreten und Publikmachen solcher Methoden wird hier wenig passieren, daher finde ich den Boykott gut, richtig und wichtig.

zp8497586rq