1 Klick = 1 Beratung = 4,7 Euro

30 05 2005

Finanzjournalist Andreas Kunze hat sich den Geschäftsbericht der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen etwas näher angeschaut. Die Organisation sei 2004 angeblich „mehr als 4,5 Millionen Mal schriftlich, persönlich, telefonisch oder bei Veranstaltungen eine gefragte Ansprechpartnerin gewesen“.

Diese Zahl ist in mehreren Medien unhinterfragt übernommen worden, nur:

4,5 Millionen Anfragen? 4,5 Millionen Beratungen? Vor meinem geistigen Auge spielten sich tumultartige Szenen ab, so wie jüngst bei Lidl, als es die billigen Bahntickets gab. Deshalb schaute ich mal im Geschäftsbericht nach: Bei den angeblich 4,5 Millionen Verbraucheranfragen wurden 3,1 Millionen “Internet-Nutzer” mitgezählt – und nur da gab es diesen großen Anfrageschub (…). Jeden Click von einem namenlosen Surfer werten die Verbraucherschützer also offenbar wie ein Beratungsgespräch…

Bei einem 2004er Etat von 21 Millionen Euro (überwiegend Steuergelder) macht das nach der Berechnung von Andreas 4,7 Euro pro Anfrage/Klick.

Unglaublich,
a) wie dreist die Verbraucherzentrale hier versucht hat, die Zahlen zu frisieren.
b) wie unkritisch gewisse Zahlen einfach übernommen werden.


Aktionen

Informationen

Keine Antwort zu “1 Klick = 1 Beratung = 4,7 Euro”

No comments yet

Schreib einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>