Texter bei Google

25 01 2007

Ein Job als Texter bei Google sollte problemlos zu bekommen sein, die haben ganz offensichtlich da noch niemanden – gerade beim Einloggen für GMail gesehen:

Google Mail ist ein Experiment zu einer neuen Art von Webmail,

KOMMA – Atempause

die auf der Idee beruht,

Die Webmail? Die Experiment? Die Art? Anyway:

KOMMA – Atempause, Ergänzungssatz

dass es niemals notwendig sein sollte,

KOMMA – Atempause, neuer Ergänzungssatz

dass Sie Nachrichten löschen müssen,

KOMMA – Atempause, unvollständiger Satz mit “und” angefangen

und Sie immer in der Lage sein sollten,

KOMMA, jetzt endlich das lang erwartete Satzende:

die jeweils gewünschte Nachricht zu finden.

Weiter unten auf der Seite:

Nichts wegwerfen.
2809.396374 Megabyte (und zukünftig noch mehr) an verfügbarem Speicher brauchen Sie Nachrichten nie mehr zu löschen.

Schon wieder so ein Yoda-Deutsch.

Und der Seitentitel:

E-Mail-Service à la Google

Muss der A-Strich nicht andersrum?

Filed under: Lernvermeidungsstrategien.


Aktionen

Informationen

4 Antworten zu “Texter bei Google”

  1. 25 01 2007
    Sebastian (17:09:41) :

    Der Accent grave ist schon richtig. aber sonst … brrr :)

  2. 25 01 2007
    Marco Maas (17:41:35) :

    ah, danke. bin ja bekennender Frankophobe, von daher war ich mir da nicht sicher …

  3. 25 01 2007
    Eutin (23:16:23) :

    “Einen Job als Texter bei Google sollte problemlos zu bekommen sein,” …
    Ist das nun Yoda-Deutsch?
    Nach meinem Sprachempfinden muss es heißen:
    “Einen Job als Texter bei Google zu bekommen, sollte problemlos sein.”
    oder:
    “Ein Job als Texter bei Google sollte problemlos zu bekommen sein.”
    Oder?
    MfG

  4. 26 01 2007
    Marco Maas (04:03:12) :

    korrigiert.

Schreib einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>