Aumakua – Die Gedanken sind frei

23 02 2007

Ein Aufschneider und Frauenversteher, ein schwarzer Beutel und Gummihandschuhe, eine unehrliche und eifersüchtige beste Freundin, eine erfolglose und frustrierte Reinigungskraft – dazu ein Todesfall gepaart mit einem Hauch Mystery-Flair.
aumakua.jpg

Aumakua ist eine Serie und gleichzeitig ein Medienexperiment. Die Macher sind auf der Suche nach einer anderen Herangehensweise für audivisuelle Inhalte. Der Zuschauer soll – ein wenig wie beim häufig bemühten “interaktiven Fernsehen” – selbst an der Handlung mitwirken können: Er soll zum Ideengeber werden und steuert die Dramaturgie selbst. Die Geschichte wird sehr zeitnah gedreht, so dass sehr kurzfristig Handlungsstränge angepasst werden können.

Die Grundidee ist im vergangenen Sommer in den Borgweg-Studios entstanden, bei einem oder zwei Treffen war ich auch dabei und konnte ein paar Ideen gerade im Bezug auf derzeitige Trends im Netz beisteuern. Stichworte von damals waren Blair Witch Projekt, Web 2.0 & Konsorten, Kollaboration, User Generated Content, künftiger Medienkonsum (der Artikel kann nicht oft genug verlinkt werden), Youtube und Google-Video (noch deutlich vor dem Hype), P2P, Hyperdistribution und der ganze übrige Kram. Extrem spannend fand ich, dass es Malte und Daniel geschafft haben Internet-Nerds wie mich mit “Künstler-Spinnern” wie Daniel an einen Tisch zu kriegen – und am Ende tatsächlich ein erlebenswertes Ergebnis zu produzieren (die wirkliche Kunst). Mit den Kollegen von onlinejournalismus.de arbeiten wir gerade an einem entfernt ähnlichen Format im Bereich Journalismus – mal schauen, ob sich da Synergien finden lassen.

Ich wünsche Malte und Daniel viel Erfolg mit dem Projekt und würde mich freuen, wenn sich insbesondere mitlesende Blogger das mal Ansehen und bei Gefallen drüber schreiben. Die Jungs sind an konstruktiver Kritik (positiv wie negativ) sehr interessiert und vertragen auch Gegenwind ;-).

Meinem erlauchten Leserkreis darf ich einen Zugang zur Close-Beta geben – im Gegenzug bitte ich um Kritik – entweder hier oder dort auf der Seite nach Registrierung im Forum.

Aumakua
Username: maas
Passwort: trix

PS: Was fehlt ist auf jeden Fall das Blog (kommt), RSS-Krempel (kommt), Erklärbär (kommt), ein paar optische Verbesserungen (kommen), die Bedeutung des Kreises ist noch nicht klar (wird noch), mehr Interaktion und parallele Erzählstränge (kommen, bzw. kommen, wenn mehr Budget da ist – lesen Investoren mit?).