Wahlergebnis in Hamburg – Visualisierung inkl. Nichtwähler

22 02 2011

Ich habe einmal die “Wahlergebnis inkl. Nichtwähler-Grafik” für Hamburg gebastelt – weil GDocs gerade bei mir spinnt, ganz normal als Grafik, ich guck mal,

dass ich die morgen ersetze:

Wahlergebnis - inkl. der Nichtwähler-Stimmen

Zum Verständnis: Wir haben 1,2 Millionen Wahlberechtige in Hamburg, jeder hat 5

Stimmen für die Bürgerschaftswahl. Und ich hab nicht alle Parteien drin gelassen, nur die, über die man so redet…

Fun Facts zum faktischen Wahlergebnis:

  • Im Schnitt gab der wählende Hamburger von 5 möglichen Stimmen 4,75 ab.
  • Die Zahl der ungültigen Stimmzettel hat sich von 2008 mit 1,0 % zu 2011 auf 3,3 % dramatisch erhöht.

Quellen:




Fanta 4 in der O2 World

24 11 2010

Es sind schon Vollprofis ;-)

Fanta 4
Leider war die Fotoposition leider nicht optimal, was der runden Bühne in der Mitte geschuldet war. Auß

erdem tanzten die Jungs ständig an vier unterschiedlichen

Ecken der Bühne, sodass es kein Foto von allen zusammen gab. Zusätzlich nur 2 Songs zum Fotografieren, das Leid der Fotografen halt… aber ein paar nette Aufnahmen sind dabei rausgekommen.

Fanta 4

Fanta 4




The Riptide Movement

1 11 2010

The Riptide Movement - by Benjamin Hüllenkremer
Ziemlich geniale Fotoidee und Umsetzung von Benjamin.

Gestern hatten Ben

jamin und ich eine kurze Fotosession mit der irischen Band “The Riptide Movement” auf dem Alsen-Gelände in Itzehoe – witzige Jungs, die Milena da gerade durch die Republik kutschiert.
The Riptide Movement - Benjamin Hüllenkremer

Den Hamburgern sei der heutige Auftritt

der Kombo im Hamborger Veermaster auf der Reeperbahn für flockige fünf

Euro wärmstens ans Herz gelegt – ich werd auch da sein ;-)




Jason Derulo

15 09 2010

Ein komplettes Konzert mit 35 mm – mehr aus Zeitnot, aber viagra online die Ergebnisse sind recht cool geworden, wie ich finde.
Jason Derulo
Tags:, , , ,


Cassandra Steen

16 04 2009

Die “Glashaus”-Sängerin – bestimmt 10 cm größer als ich…. hatte ich

gar nicht so groß in Erinnerung. Ein wenig spröde im Umgang im Sender, auf der Bühne hochsympathisch, lag aber vermutlich an der Erkältung, Musik war auf jeden Fall hörenswert…

cassandra_steen_-7906

cassandra_steen_-7890

zp8497586rq



An der Elbe

5 04 2009

Mit ein wenig Lightroom-Spielerei ist auch die Kamera vom G1 OK

– aber die Bilder wären noch toller mit ner echten Kamera.

tobs-5

zp8497586rq



Oasis – mit leichter Verzögerung

20 01 2009

Die Hessenwahl und sonstiger Lebensstress ließ kaum Zeit zum Bloggen, außerdem ist Twitter ja soooo toll… aber ich will mal versuchen, hier die Schlagzahl endlich mal wieder ein wenig zu erhöhen, daher hier ein Oasis-Bruder vom Hamburger Konzert. F####ing brilliant, btw. Schwierig war bei der Beleuchtung, überhaupt einen vernünftigen Belichtungswert zu finden, die Unterschiede zwischen hell und dunkel waren extrem, und die Spots offenbar nur auf die exakte Mikrofon-Position eingerichtet, sobald sich Sänger oder Instrumentalisten bewegten, fielen sie in ein Lichtloch – von

ner 3000senstel bis zur 100stel ist alles dabei.

oasis_-3158

Bei mehr als drei Songs hätt ich mich gern noch ein wenig auf die Surfer konzentiert, so blieb an sich nur Luft für unscharfe “Hüft”-schüsse…

oasis_-3190
Kritik, wie es sich gehört, bei N-JOY.




Zeit für Nachbearbeitung

5 12 2008

Vor ein paar Tagen habe ich für NDR Kultur eine Diskussionsrunde über die erneute Kostenexplosion beim Bau der Elbphilharmonie dokumentiert – den Flickr-Link mit den fast unbearbeiteten Bildern (i. . R. korrigiere ich Helligkeit, Schärfe und Ausschnitt, mehr nicht) dann an die Redaktion geschickt und zu den Akten gelegt. Alexander war ein Bild von Christoph von Dohnányi (Chefdirigent des NDR Sinfonieorchesters) aufgefallen, dass mir überhaupt nicht ins Auge gesprungen war:

debatte_elbphilharmonie_-2216

Er schlug vor, einmal eine schwarz-weiße Version zu erstellen, und ich habe mir ausnahmsweise wirklich mal eine Viertelstunde Zeit genommen und an dem Bild geschraubt:

debatte_elbphilharmonie_-2216

Das wirkt tatsächlich ganz anders – nur leider bleibt im Tagesgeschäft die Zeit für diese Bildbearbeitung nicht, an sich könnten etliche Nachrichtenprodukte wesentlich hochwertiger wirken.

Ich als Bilderlieferant bin ja auch verpflichtet, unmanipulierte Bilder zu liefern, auf Bildredaktionsseite nimmt sich

niemand für ernsthafte Bildbearbeitung Zeit und so versinken wir in einer Bilderflut aus Mittelmaß. Dazu passend sei auch auf die Kommentare in einem Artikel bei Stefan Niggemeier verwiesen, dort unterhalten sich “normale Medienkosumenten” (und keine Bildschaffenden) über die verlorenen SW-Hingucker in Online-Medien.




Ärgerlich

28 11 2008

Ich dachte in dem Moment noch so: “Mach doch auch mal Hochformat”, und dann entschließt sich Campino zu nem Luft-Spagat, ärgerlich…
tote_hosen_-2110

Aber insgesamt sehr geniales

Licht gewesen, eine wahre Freude.




Fotovertrag Tote Hosen

25 11 2008

Zur Abwechslung mal ein erträglicher Vertrag, der nur die kommerzielle Nutzung für Werbemittel etc. ausschließt, aber ansonsten explizit die Rechte des Fotografen erläutert. Allerdings ist der Vertrag stellenweise recht unachtsam formuliert:

Dieses Schreiben dient als Bestätigung dafür, dass Sie DIE TOTEN HOSEN am XX.XX.XX anlässlich des Auftrittes in Hamburg/Columbiahalle fotografieren können.

Das ist eine Formulierung, mit der ich gut leben kann (ohne Typo natürlich):

Die erstellten Fotoaufnahmen dürfen dann ausschließlich für Journalistische Zwecke (das heißt: Verwendung im Rahmen von Berichterstattungen über etwa „Die Toten Hosen“ oder den Bereich „Rock/Pop-Musik“ in Zeitungen, Zeitschriften, TV-Nachrichten-Sendungen und nicht kommerziellen Nachrichten-Formaten im Internet) verwendet werden.

Eine darüber hinausgehende oder sonstige Nutzung der Fotografien – d.h. insbesondere in Form einer kommerziellen Nutzung in Form von Postern, Karten etc., insbesondere auch nicht für Merchandising jeder

Art, Kalender, Bücher, etc. und/oder von Fotografien, die nach dem 3 Lied aufgenommen wurden – ist ohne vorherige schriftliche Genehmigung durch DIE TOTEN HOSEN oder die JKP GMBH & CO. KG ausgeschlossen.

Den Namen des Kollegen in meinem Vertrag habe ich dann auch stillschweigend durch meinen ersetzt ;-)