Angewander Lobbyismus

9 05 2007

Sehr gute Aufforderung und Anregung an alle IT-Spezis dieser Welt: Betreibt Lobbyismus.

Es gibt eine erstaunlich große Zahl von politischen Themen, über die man aktuell verärgert sein kann, wenn man sich mit Computern beschäftigt.

Meine Ärgerthemen der letzten Monate sind u.a.: Wahlmaschinen, Bundestrojaner, Vorratsdatenspeicherung, Software-Patente, Killerspiele, Mautdatenerhebung, Einschränken von Datenschutz und Bürgerrechten mit Totschlag-Argumenten wie “Terrorbekämpfung” oder “Schutz vor Kinderpornographie”.

Die Blogs sind voll von diesen Themen. Wir Computerfreaks, Informatiker, IT-Fachleute, Blogger, was auch immer, wir können uns wunderbar aufregen. “Wir wüssten es ja auch viel besser als diese blutigen IT-Anfänger in der Regierung!” Aber tun wir etwas? Selten. Nein, eigentlich nie. Meckern ist ja auch einfacher. “Es ändert sich ja doch nichts.” Und die großen bösen Interessenverbände, die machen Lobbyismus viel effektiver.

Doch was ist Lobbyismus schon? Es ist das konstante Erinnern an Interessen. Das Festsetzen guter Argumente. Die Aussaat von Zweifeln.


Aktionen

Informationen

2 Antworten zu “Angewander Lobbyismus”

  1. 15 05 2007
    Jan (10:34:23) :

    Verbände gibt es ja schon, z.B. den CCC oder die GI. Ersterer wird sich aber wohl nie als Lobbyisten-Club sehen und der Letztere, tja — dem fehlen da irgendwie die Zähne…

    Sehr schade, Du hast recht. Es gibt keine Lobby für IT-Leute.

  2. 17 05 2007
    Claudia (02:03:23) :

    Der CCC ist bereits bei Bundestag als Lobbyorganisation eingetragen und beraet z. B. Abgeordnete.

Schreib einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>