Spiegel Online bloggt jetzt auch

7 10 2008

Ich musste mich gerade nochmal bei Alexander rückversichern, aber das scheint noch nicht die Runde gemacht zu haben: Spiegel Online betreibt seit fünf Tagen zumindest einen Blog bzw. eher: eine Artikelsammlung eines Autoren, die sie als Blog bezeichnen – für Außenstehende ohne Hinweis nicht unbedingt als Weblog zu erkennen: Peter Ross Range schreibt als Pro-Obama-”Blogger” als “The Lone Ranger” über die US-Wahlen.

Der US-Wahlkampf wird zur Schlammschlacht: John McCain versucht immer offener, seinen Kontrahenten mit dubiosen Vorwürfen zu diskreditieren. Halte durch, Obama! ruft SPIEGEL-ONLINE-Blogger Peter Ross Range – und wirft sich in den schmutzigen Abwehrkampf.

An sich bloggt Spiegel Online ja schon seit 2005, wie wir

seit dem damaligen Jonet-Tag wissen ;-)




Chatten in Hannover 1/3

6 01 2008

Landtagswahl-Chat für NDR Niedersachsen 19.30 mit Ursula Helmhold (Grüne) und Philipp Rösler (FDP) im Landesfunkhaus Niedersachsen. Mit dabei: Der Heß, der Gerhard und Yours truly… Fotos für die Kollegen im Flickr-Set bei Sebastian.

Christian, Marco, Sebastian

Wir haben gelernt: Herr Rösler ist in seinem eigenen Spiel in der Highscore-Liste mit ca. 20.000 Punkten vertreten ;-)

Rösler beim Rösler-Zocken

Chat-Protokoll ab Montag und mehr Infos zur Landtagswahl unter www.ndr.de/wahl – und zur Transparenz: Jupp, ich immer noch NDR, nicht mehr ganz so wie letztes Jahr, aber an sich immer noch ;-)




Der Herr Engelke von der F. D. P.

16 08 2006

(Musik: Intro von der Maus)

Das
Herr Engelke

ist Herr Engelke. Herr Engelke mag Square Dance, Motorad-Fahren, Laufen und Schwimmen. Von Beruf ist Herr Engelke Klempner, genauer der Internet-Klempner. Und Herr Engelke ist Ratsherr in Hannover, außerdem ist Herr Engelke bei der Partei mit den drei Punkten, der F.D.P. .

Und der Internet-Klempner kennt sich mit einer Sache ganz gut aus – dem World Wide Web. Und weil er so ein Profi und bei der F.D.P ist, weiß Herr Engelke auch, wie man mit dem Netz so richtig Geld verdienen kann. Glaubt ihr nicht? Macht aber nix, erklär ich Euch.

Herr Engelke kennt viele Leute, und die wollen alle eine Seite im Netz haben, damit jeder sie finden kann: Zum Beispiel die Rattenfänger von Hameln, Autohändler (mit “alt” in der URL) und natürlich: Gaaanz viele F.D.P.-Seiten.

Und in Zeiten, wo das Geld so knapp ist, weiß der Herr Engelke auch, wie man Geld sparen kann: Einfach alle Seiten-Inhalte auf den eigenen Webspace legen, die Domain ohne Inhalt wird nur zum ersten Ansurfen genutzt. Sieht unprofessionell aus (gerade wenn man von externen Angeboten kommt und sich die Adress-Zeile anschaut)?

internet_klempner_url.jpg

Ist auch so.

Aber dafür kann man, wenn man will, Herrn Engelke auch mal so richtig die Meinung sagen.
internet_klempner-meinung.jpg

Und nächste Woche zeigen wir euch, wie die F.D.P.- fleißig Wahlprogramme schreibt, und sich dabei noch richtig schön ausruhen kann.

Tausend Credits gehen an Sebastian, der hat es gefunden, kommt aber erst morgen dazu, was zu schreiben…




Morgens um halb zehn in Deutschland…

4 08 2005

Geschäftiges Treiben in der Internet-Zentrale der Liberalen Partei – Hektische Website-Pflege ist angesagt, wie Herr Svensson gerade mal nachgeschaut hat:

9:30 Uhr – Deutschlandprogramm-PDF geändert
9:39 Uhr – Kurzwahlprogramm-PDF geändert
9:45 Uhr – Wahlkampfhandbuch-PDF geändert
9:49 Uhr – Wechsellexikon-PDF geändert

Zur Vorgeschichte:

Ist aber ein fleißiger Praktikant am werkeln dort ;-)